United Nations Forum for the Transition

SI  VIS  PACEM  PARA  PACEM!   If you want peace, prepare for peace! 平和を望むなら平和に備えよ

CONSENSUS MODEL

CORRESPONDENCE

MY PUBLICATIONS

ECOLOGY

SAYINGS

GOOD:

     http://www.democracynow.org

MY BLOGSITE



Under Construction:

Friedens-Institut

GoogleSearch WWWSearch this site

Die Haager Friedenskonferenzen 1899 und 1907 waren der erste Schritt zu einem echten Völkerbund. Hauptziele der Haager Konferenzen waren die Abrüstung und die "obligatorische Schiedsgerichtsbarkeit" (verbindliche Rechtsprechung), d.h. man wollte damals schon den Waffengang verbieten und den Rechtsweg verbindlich vorschreiben. Die große Mehrheit der Staaten, vor allem die großen Mächte England, Frankreich, die USA, Russland, Italien, China usw. waren dafür. Der Plan scheiterte vor allem an Deutschland. Hier sind einige veröffentlichte Texte zu dem Thema, das leider in unseren Schulbüchern noch immer nicht angemessen behandelt wird.

(1) 'Die deutsche Politik auf den Haager Konferenzen,' in: Friedrich Wilhelm Foerster, Mein Kampf gegen das militaristische und nationalistische Deutschland, Berlin und Wien: Verlag Friede durch Recht, 1920 (BITTE HIER KLICKEN!)

(2) Über Walther Schücking, der vor einer Ablehnung in der Frage der 'obligatorischen Schiedsgerichtsbarkeit' gewarnt hatte. (BITTE HIER KLICKEN!) Der Artikel ist eine Kurzfassung von: Schlichtmann, Klaus, ‘Walther Schücking (1875-1935), Völkerrechtler, Pazifist und Parlamentarier’, Historische Mitteilungen der Ranke-Gesellschaft (HMRG) 15 (2002), S. 129-147

(3) Schlichtmann, Klaus, ‘Japan, Germany and the Idea of the Hague Peace Conferences’(BITTE HIER KLICKEN!)

(4) Why Hague Peace Conference matters to us today. [Deutsch / Japanese]