United Nations Forum for the Transition

SI  VIS  PACEM  PARA  PACEM!   If you want peace, prepare for peace! 平和を望むなら平和に備えよ

CONSENSUS MODEL

CORRESPONDENCE

MY PUBLICATIONS

ECOLOGY

SAYINGS

GOOD:

     http://www.democracynow.org

MY BLOGSITE



Under Construction:

Friedens-Institut

GoogleSearch WWWSearch this site

Korrespondenz alt und neu:

Die Würde des Menschen ist unantastbar.

· In den achtziger und neunziger Jahren habe ich als Vorsitzender der (west-)deutschen Weltföderalisten im Dachverband der WORLD ASSOCIATION OF WORLD FEDERALISTS (WAWF) mit Politikern, Parteien u.a. korrespondiert. Später wurde WAWF in WORLD FEDERALIST MOVEMENT (WFM) umbenannt, dessen Vorsitzender von 1991 bis zu seinem Tode 2004 SIR PETER USTINOV war (Hier klicken).

· Unsere/meine Korrespondenz der achtziger und neunziger Jahre finden Sie hier: Dokumentation  zum  Thema  UNO-REFORM 1983-1999

 

·   Besonders wichtig war für mich der Brief von Willy Brandt

Die Antwort aus dem Büro Willy Brandt zeigte, dass deutsche Politiker (und offenbar auch Völkerrechtler) im Hinblick auf das Verständnis wichtiger Bestimmungen in der UNO-Charta einem fatalen Irrtum unterlegen waren, was ich damals aber in den Einzelheiten noch nicht durchschaut hatte.
Dies hat dazu geführt, dass die UNO häufig als Machwerk der Siegermächte verstanden wird, die angeblich gar nicht bezweckten, dass die Vereinten Nationen wirksam funktionieren, sondern nur ihren privilegierten Status erhalten wollten.

friedenspolitik@hotmail.com

· Hier noch ein alter Brief von der SPD, ein nicht ganz so alter Brief von der CDU und ein alter Brief aus dem Büro Petra Kelly. Leider musste ich feststellen, dass alles nur leere Worte sind. Die Partei Bündnis 90/DIE GRÜNEN ist ebenso sprachlos wie die anderen Parteien!

· 1992 mit einem Stipendium nach Japan gekommen, promovierte ich 1997 in Kiel und begann Ende der 90er Jahre wieder friedenspolitisch aktiv zu werden. 2003 startete ich die KAMPAGNE FÜR DIE REFORM DER VEREINTEN NATIONEN 2007 (UNFOR 2007). Hier einige Reaktionen von Frieder Otto Wolf, Thilo Bode, Hartmut von Hentig, E. Field Horine, Robert Muller und Heribert Münkler.

Ü

· Ich begann auch wieder an einige Politiker Briefe zu schreiben. Manche Leute mögen das ja für verrückt halten, aber ich tu's eben. Zum Beispiel an BUNDESKANZLERIN ANGELA MERKEL und den deutschen Botschafter in Tokyo, HANS-JOACHIM DAERR.

· Angeregt durch einen russischen Freund schrieb ich an den russischen Präsidenten PUTIN (dessen Tochter Japanologie studiert). Thema war u.a. die Integration der NATO in das Sicherheitssystem der UNO. Ein Thema, das auch in meiner Korrespondenz mit Bundespräsident Rau eine Rolle spielte (siehe die Korrespondenz, unten). Der Brief an Putin stieß aber bei  meinen 'Unterstützern' zum Teil auf heftigen Widerstand. Hier der Brief, in deutscher Sprache.

· Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Klick!)

· Weitere Briefe (geschrieben):

· Carl Friedrich von Weizsäcker 18. Januar 1999

· Antje Vollmer 20. Februar 2002

· Angelika Beer 21. März 2003

· Johannes Rau, Bundespräsident, 15. Juni 2003 日本語

· Unesco 2004

· Kawaguchi Yoriko, japan. Außenministerin, 11. Juni 2003 日本語 und 26. November 2003 Deutsch 日本語

· Anfrage Grüne 1. April 2005

· Dr. Gunter Pleuger, ehem. UNO-Botschafter, 22. September 2004

· Aso Taro, Außenminister, 24. Oktober 2006) 日本語

· Briefe (erhalten):

· Johannes Rau, Bundespräsident, 24. Juli 2003 日本語

· Unesco 6. Dezember 2004

· Brief von der SPD

· Brief aus dem Büro Petra Kelly

· Brief von der CDU

· Volker Rittberger

· Knut Ipsen

· Otto Kimminich

· Helmut Kohl

 

LETTERS TO THE EDITOR:

· Neben der Veröffentlichung von meinen Forschungsergebnissen schrieb ich Briefe an den Herausgeber der Tageszeitung THE DAILY YOMIURI, z.B. zum Russisch-Japanischen Krieg:

UN-REFORM: INDIEN (Klick!)

DEUTSCHE EINHEIT 2007 (Klick!)

DEUTSCHE IN AFGHANISTAN (Klick!)

TROSTFRAUEN (Klick!)

DEUTSCHE NICHT DUMM (Klick!)

NUCLEAR INDIA (Klick!)

EU-VERFASSUNG REFERENDUM (Klick!)

RUSSO-JAPANESE WAR (Klick!)

WORLD GOVERNMENT NEEDED  (Klick!)

PKO FRIEDENSMISSIONEN  (Klick!)

     

construction_icon.jpgBaustelle! (Diese Webseite befindet sich teilweise noch im Aufbau!)

Interview in the JAPAN TIMES (English / 日本語) and article in the Calcutta Statesman.

 

mit den Deutschen zögern die Europäer noch immer... Are Europeans still hesitating?

BRIEF AN BUNDESKANZLERIN ANGELA MERKEL

Brief an den deutschen Botschafter Hans-Joachim Daerr (hier klicken!)



Unsere Korrespondenz mit den Parteien und Fraktionen im Deutschen Bundestag

 

1.  CDU und CDU/CSU

       Unser Brief vom 27. Juni 2010 (Partei / Fraktion)

       Die Antworten (CDU-Vorstand / CDU/CSU-Fraktion)

 

2.  SPD

       Unser Brief vom 27. Juni 2010 (Partei / Fraktion)

       Die Antworten (Vorstand / Fraktion: keine)

 

3.  FDP

       Unser Brief vom 27. Juni 2010 (Partei / Fraktion)

       Die Antworten (Vorstand / Fraktion: keine)

 

4.  DIE LINKE

       Unser Brief vom 27. Juni 2010 (Partei / Fraktion)

       Die Antworten (Vorstand / Fraktion: keine)

 

5.  Bündnis 90/DIE GRÜNEN

       Unser Brief vom 27. Juni 2010 (Partei / Fraktion: Jürgen Trittin und  Renate Künast)

       Die Antworten (Vorstand: keine / Fraktion) oder die Antwort des EU-Abgeordneten Bütikofer

 

Unsere Antworten, August 2010

 

       a. an den CDU-Vorstand, Hermann Gröhe (Brief vom 24. August)                  

       b. an die CDU/CSU-Fraktion, Volker Kauder (Brief vom 24. August)

       c. an den SPD-Vorstand, Sigmar Gabriel (Brief vom 30. August)

       d. an den FDP-Vorstand, Dr. jur. Guido Westerwelle (Brief vom 30. August)

       e. an DIE LINKE (Brief vom 30. August)

       f.  an Jürgen Trittin, Fraktionsvorsitzender, Bündnis90/DIE GRÜNEN (Brief vom 24. September)

 

Antworten auf unsere Korrespondenz vom August 2010

 

1.  CDU

       Antwort vom 13. September (Vorstand)

 

2.  SPD

       Antwort vom 13. September, mit dem 10-Punkte-Plan für eine umfassende Abrüstungs- und Rüstungskontrollpolitik (Vorstand)

       Unsere Antwort

 

Grundsatzprogramme der Parteien CDUSPDFDPDIE LINKEBündnis 90/DIE GRÜNEN (einfach anklicken!).

 

Brief an die beiden Außenminister, Katsuya Okada und Guido Westerwelle