United Nations Forum for the Transition

SI  VIS  PACEM  PARA  PACEM!   If you want peace, prepare for peace! 平和を望むなら平和に備えよ

CONSENSUS MODEL

CORRESPONDENCE

MY PUBLICATIONS

ECOLOGY

SAYINGS

GOOD:

     http://www.democracynow.org

MY BLOGSITE



Under Construction:

Friedens-Institut

GoogleSearch WWWSearch this site

 

  RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM       

    Lehrstuhl für Öffentliches Recht

                   (Völkerrecht)

  

Lehrstuhl für Öffentliches Recht · Prof. Dr. jur. Dr. h.c.mult. Knut Ipsen                      Prof. Dr. jur. Dr. h.c. mult. Knut Ipsen

Ruhr-Universität Bochum · 44780 Bochum · Germany            

                                                                  Juristische Fakultät

                                                                                  Gebäude GC 8/148

Herrn                                                                          D-44780 Bochum

Klaus Schlichtmann

350-12 Saitama-Ken, Hitaka-shi,

Nakakayama                                                               Telefon   (0234) 700-2820

452-35 JAPAN                                                           Telefax (0234) 7094-139

                                                                                  13. April 1999

  

Sehr geehrter Herr Schlichtmann,

bitte verzeihen Sie mir, daß ich Ihre beiden letzten Briefe erst jetzt beantworte. Die internationalen Entwicklungen, die mich auch als DRK-Präsident stark in Anspruch genommen haben, waren die Ursache für die Verzögerung. Nun zu den in Ihren Briefen aufgeführten Problemen:

Ich bin nicht der Auffassung, daß die Staaten dem Sicherheitsrat bereits die Hauptverantwortung für die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit im Sinne einer Hoheitsrechtsübertragung überantwortet haben. Etwas derartiges würde voraussetzen, daß die Staaten insoweit eine bis dato bestehende Kompetenz regelrecht aus ihrem eigenen Kompetenzbereich herausgelöst und der UNO zugeschoben haben. Sie würden ultra vires handeln, wenn sie gleichwohl friedenssichernde Maßnahmen treffen. Dies kann man gewiß nicht sagen. Die Charta der Vereinten Nationen ist gewiß ein hochrangiger Vertrag,  wohl der universale Vertrag von höchstem Rang - , aber er ändert die Staatenkompetenzstruktur nicht mehr als jeder andere völkerrechtliche Vertrag. Ein völkerrechtlicher Vertrag indessen setzt souveränem Handeln Grenzen, führt aber in der Regel nicht zur Souveränitätsübertragung, sofern man von den gemeinschaftsrechtlichen Verträgen einmal absieht.

   UNIVERSITÄTSSTRASSE 150 · D-44801 BOCHUM, GERMANY             Y

                        Gebäude GC, 8. Etage, Raum 148   (LÖR III) 

Ich halte es nach wie vor für sehr interessant, wenn Sie für die Friedens-Warte etwas über Walther Schücking schreiben würden. Redaktionsschluß für die nächste, die l00jährige Jubiläumsausgabe - ist Ende Mai. Wenden Sie sich, falls Sie interessiert sind, am besten direkt an Frau Maike Petersen, Berlin Verlag, Arno Spitz GmbH, Pacelliallee 5, D-14195 Berlin, Tel. 0049-30-84 17 70 0.

Ich wünsche Ihnen für Ihre ja umfangreichen Vorhaben, von denen Sie mir Mitteilung gemacht haben, viel Erfolg.

Mit den besten Grüßen

 (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Knut Ipsen)